• glowing skin smoothie

Glowing Skin Smoothie – oder warum Schönheit doch von innen kommt

„Feed your Glow“ – genau darum soll es heute gehen. Wie können wir uns mit ein paar gesunden Zutaten ganz einfach ein Strahlen oder besser diesen gewissen Glow ins Gesicht zaubern? Kann hier vielleicht ein Glowing Skin Smoothie helfen?

Ihr müsst nämlich wissen – meine Nächte sind gerade der Horror. Alva ist jetzt fünf Monate alt und unser süßer kleiner Mops wird scheinbar nicht mehr richtig satt. Seit drei Wochen mag sie tags und nachts alle ein bis zwei Stunden gestillt werden. An einen geruhsamen Nachtschlaf ist also nicht mehr zu denken. Ich bin weit davon entfernt – meilenweit – und meine Stilldemenz nimmt täglich zu. Diese soll ja daher rühren, dass sich der ständig unterbrochene Nachtschlaf auf das Kurzzeitgedächtnis auswirkt und sich stillende Mütter so nicht mehr viel merken können. Kann ich bestätigen.

Auch die Haut wird nicht besser. Kinder machen nicht schön – aber glücklich. Diesen Spruch hat mir vor eine Weile mal eine Mutter auf dem Spielplatz gesagt. Kann ich auch bestätigen. Die Augenringe werden immer dunkler, die Haut immer fahler und hier helfen inzwischen auch keine Augencremes oder Gesichtsmasken mehr (und ich komme ja eigentlich aus der Branche…).

Ein Glowing Skin Smoothie musste also her und ich habe noch einmal recherchiert, welche hautschmeichelnden Obst- und Gemüsesorten hier auf keinen Fall fehlen dürfen. Herausgekommen ist eine köstliche Mischung aus: Grünkohl (gibt es inzwischen wieder beim Obstladen – die Saison hat gerade begonnen), Avocado, Mango, Ingwer, Gurke, Mandelmus und wahlweise Spirulina. Dieser Smoothie versorgt uns und unsere Haut mit einer geballten Ladung an Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien. Entzündungen im Körper werden bekämpft, Vitamin C und E schützen vor freien Radikalen und die Haut wird mit extra viel Feuchtigkeit versorgt.

Und wirklich – ich fühle mich fitter, bin wacher und meine Haut ist trotz Schlafmangel deutlich besser geworden. Die kleinen Rötungen und Hautirritationen sind verschwunden, die Augenringe erscheinen mir schon nicht mehr ganz so dunkel und  langsam kehrt ein wenig „Glow“ zurück. Es ist noch nicht das perfekte Strahlen, aber meine Haut und ich sind auf einem guten Weg. Das hat in letzter Zeit gefehlt, denn auch zum grüne Smoothies trinken bin ich in den vergangenen Wochen vor Hektik nicht regelmäßig gekommen. Aber jetzt gibt es wieder ein bis zwei große Portionen am Tag und ich fühle mich schon so viel besser.  Dazu noch täglich mindestens zwei Liter Wasser und ihr werdet sehen, dass alleine diese beiden Maßnahmen euer Wohlbefinden und euer Hautbild so positiv beeinflussen. Wenn ihr es zusätzlich noch schafft genügend zu schlafen (falls ihr dazu kommt….) und täglich Sonnenschutz auftragt, dann habt ihr schon sehr viel für eure Haut getan und eine Menge in eure Gesundheit investiert! Von dem Extra-Energie-Kick den euch die ganzen Vitamine verschaffen will ich jetzt gar nicht erst anfangen. Überzeugt euch selbst…

glowing skin smoothie

Glowing Skin Smoothie – das steckt drin

Nach Möglichkeit sollten die Zutaten wieder Bio und so frisch wie möglich sein, damit sie noch möglichst viele Nährstoffe enthalten. Für den Smoothie braucht ihr:

3 Blätter Grünkohl (ohne Strunk)

1/2 Gurke

1/2 Avocado

1/2 Mango

Saft einer halben Zitrone

1-2cm Ingwer (geschält)

1 EL Leinöl

1 EL Mandelmus

wahlweise 1-2 TL Reissirup oder Agavendicksaft zum Süßen 

wahlweise 1-2 TL Spirulina Pulver

mindestens 200ml Wasser 

6 Eiswürfel

Ich liebe diese Kombination einfach: Die Mango macht den Smoothie herrlich süss, Gurke und Zitrone erfrischen, Ingwer verleiht ein wenig Schärfe und Mandelmus und Avocado machen den Smoothie unglaublich cremig. Spirulina hat zwar nicht den allerköstlichsten Geschmack, ist aber aufgrund seiner Inhaltsstoffe ein ganz wundervolles Superfood und darf hier nicht fehlen. Warum Spirulina so gut für uns ist könnt ihr hier noch einmal nachlesen.

Gebt einfach alle Zutaten in den Hochleistungsmixer (die weichen Zutaten nach unten, dann kann der Mixer sie besser greifen) und mixt den Smoothie auf höchster Stufe für etwa 30 Sekunden. Gebt dann die Eiswürfel hinzu und mixt erneut für 30-40 Sekunden. Schaut ob euch die 200ml Wasser ausreichen, oder ob ihr lieber etwas mehr hinzu gebt – hier hat jeder eine eigene Vorstellung von der optimalen Konsistenz.

Trinkt am besten gleich ein großes Glas Smoothie – frisch schmecken grüne Smoothies einfach am allerbesten. Den Rest gebt ihr in eine luftdicht verschließbare Flasche und bewahrt diese im Kühlschrank auf. Dann könnt ihr den Smoothie im Laufe des Tages austrinken oder habt noch eine Portion für den nächsten Morgen.
Viel Spaß mit eurem Glowing Skin Smoothie! Ich bin gespannt, wie er euch schmeckt und welche Veränderungen ihr an euch feststellt!

Glowing Skin Smoothie – Abwandlungen

Damit ihr den Smoothie auch über eine längere Zeit trinken mögt und es nicht zu eintönig wird hier noch ein paar Abwandlungen:

Ihr könnt z.B. beim nächsten Mal anstelle des Grünkohls eine große Hand voll Babyspinat nehmen.

Die halbe Avocado könnt ihr durch eine reife Banane ersetzen.

Anstelle der Mango könnt ihr auch etwa dieselbe Menge frische Ananas nehmen.

Anstelle des Wassers könnt ihr auch mal Kokoswasser verwenden.

Ich variiere jeden Tag ein wenig mit den Smoothie Zutaten. So nehme ich z.B. nicht jeden Tag Spirulina, wechsel häufig zwischen Wasser und Kokoswasser sowie zwischen Grünkohl und Spinat und nehme je nach Tagesform eine halbe Avocado, eine Banane oder einen EL Mandelmus. Schaut einfach, welche Mischung euch am besten schmeckt.

Smoothie Prep Day – so bereitet ihr ganz schnell Smoothies für eine Woche vor

Ich mache mir oft auch gleich ein paar Smoothie Pakete auf Vorrat und kaufe dafür samstags auf dem Wochenmarkt alle Zutaten ein, die ich für zwei bis drei verschiedene Smoothies benötige. Zuhause putze ich dann das Gemüse sofort, wasche alles gründlich, schneide die Zutaten klein und gebe sie gleich portionsweise (immer für einen Smoothie) in Zipper-Tüten. Diese kommen dann ins Gefrierfach und morgens muss ich nur noch die Tüte aus dem Tiefkühlfach holen, den Inhalt in den Mixer schütten, Wasser, Zitronensaft und evtl. ein paar Superfoods hinzu geben und habe in null-Komma-nix ein gesundes Frühstück zur Hand.
Mir ist das viel lieber, als morgens überlegen zu müssen, welche Zutaten ich im Haus habe, welcher Smoothie sich daraus zubereiten lassen könnte und dann alles zu waschen, klein zu schneiden und zu verarbeiten…um dann festzustellen, dass doch etwas fehlt. Dazu bin ich morgens oft einfach zu faul, müde oder habe durch die Kinder einfach nicht die Zeit. Ich kann die Smoothie-Prep-Days daher nur empfehlen.

In sieben Tagen zum Experten in Sachen grüne Smoothies

Wenn ihr mehr erfahren möchtet über grüne Smoothies, die richtige Zubereitung, Einkaufstipps und Rezeptvorschläge, dann meldet euch hier an und ihr bekommt sieben Tage lang eine Email zum Thema Grüne Smoothies mit vielen wichtigen Tipps und Fakten.

Ich liebe die Grüne Smoothies Website und schaue mich dort sehr gerne um. Diesen Sieben Tage Newsletter habe ich eben selbst erst selbst entdeckt und mich gleich angemeldet.

Viel Spaß beim Entdecken!

1 Herz!

Das könnte dir auch gefallen...

Keine Kommentare