• lichter, kleine lichter, lichterkette

Ein Lebenszeichen & mein Buch „Smart Fasten“

Ihr Lieben  – können wir bitte nicht darüber sprechen, wie still es die letzten Monate auf dem Blog war? Es ist mir auch so schon furchtbar unangenehm.  Die letzten Monate waren turbulent und standen ganz im Zeichen meiner beruflichen Veränderung.

Ich habe viele Ernährungsthemen recherchiert, die Ausbildung zur Ganzheitlichen Ernährungsberaterin Ende 2018 erfolgreich abgeschlossen und mein Buch-Manuskript überarbeitet und korrigiert.

Dann habe ich meinen Businessplan geschrieben, diverse Gründerseminare und Netzwerkveranstaltungen besucht und mich tatsächlich selbständig gemacht. Parallel kam mein Buch in den Handel – das ging in dem ganzen Trubel fast unter. Zur Zeit erarbeite ich mein konkretes Angebot als Ganzheitliche Ernährungsberaterin sowie meine inhaltlichen Schwerpunkte und liege mit meiner Website quasi in den letzten Zügen. Dann kann es endlich los gehen. Nebenbei baue ich mein berufliches Netzwerk aus und knüpfe neue Kontakte.

Zusammengefasst lässt sich sagen: ich habe im letzten Jahr wirklich komplettes Neuland betreten – auf allen Ebenen – und das brauchte Zeit. Ich habe in den letzten Monaten so viele neue Erfahrungen gesammelt, viel gelernt und es sind so viele tolle neue Menschen in mein Leben gekommen: Für all dies bin ich sehr dankbar und gleichzeitig so glücklich über all diese spannenden Entwicklungen. 

Smart Fasten – mein erstes Buch

Ein ganz besonderes Highlight für mich war dieses Jahr natürlich der Februar-Tag an dem mein Buch Smart Fasten in den Handel kam.  Mein erstes eigenes Buch! – Ich kann es auch Monate später noch gar nicht richtig glauben…!

Vor kurzem schickte mit eine gute Freundin ein Foto von meinem Buch, wie es bei ihr in der Stadtbibliothek in einem kleinen Ort der Nähe von Frankfurt bei den Neuerscheinungen ausgestellt war. Das fühlt sich noch immer sooo surreal an. Auch wenn mir Freunde und Bekannte erzählen, dass sie mein Buch bestellt haben oder ich es bei ihnen zuhause sehe. Der Wahnsinn.

Denn ein eigenes Buch zu schreiben – das war schon lange ein heimlich gehegter Traum von mir. In meiner Schreibtischschublade und auf meinem Laptop schlummern schon lange verschiedene Buch-Ideen und halb fertige Manuskripte zu verschiedenen (Ernährungs)-Themen. Ich habe eigentlich immer gedacht, dass ich diese irgendwann einmal einem Verlag vorstelle und dann einfach das Beste hoffe. Dass ein Verlag auf mich zukommt und mir ein Buch-Projekt anbietet – das hätte ich mir zu diesem Zeitpunkt wirklich nicht träumen lassen. Dieses Projekt hat mir unglaublich viel Spaß gemacht und mich letztes Jahr noch einmal so darin bestärkt genau auf dem richtigen persönlichen Weg zu sein. Das war ein so unbeschreibliches Gefühl.

Und weil mich viele von euch Fragen zum Buch gestellt haben – hier ein kleiner Überblick über den Inhalt – und vielen lieben Dank für eure E-Mails und euer Interesse! Ich freue mich riesig!!

SMART FASTEN – Worum geht’s?

Das Buch liegt mir thematisch sehr am Herzen, da es einfach eins meiner absoluten Herzens-Themen behandelt – das Fasten. Der freiwillige Nahrungsverzicht hat einfach so unglaublich viele positive Effekte auf Körper, Geist und unsere Gesundheit. Oder wie sich so schön sagen lässt: nicht nur gesundes Essen kann sich sehr positiv auf unsere Gesundheit, unseren Körper und unser Wohlbefinden auswirken – auch NICHT-essen kann sehr heilende und wohltuende Effekte auf unsere Gesundheit entwickeln. 

Der Verlag wollte von mir gerne einen Überblick über das Thema Fasten haben, hat mir aber bei der Festlegung der Details (Fastenarten, Fokus, etc.) ziemlich freie Hand gelassen.

Ich habe mir überlegt ein Buch zu schreiben für Menschen, die sich für das Thema Fasten interessieren, aber noch nicht sehr viel Vorwissen haben und hier tiefer einsteigen und sich einen Überblick über die verschiedenen Fastenformen und -möglichkeiten verschaffen möchten.

Mein erstes Buch: Smart Fasten

Inhalt – SMART FASTEN

Ich beschreibe eingangs wer überhaupt fasten darf, wer besser nicht fasten sollte und welche positiven Effekte das Fasten auf Körper und Geist hat. Dazu zeige ich auf, was genau beim Fasten im Körper passiert.

Es folgt ein Überblick über die richtige Fasten-Vorbereitung (was sollte man vorher erledigen, was einkaufen/im Haus haben etc.), genaue Anleitungen für die Entlastungstage, das Fastenbrechen, die Aufbautage und die Rückkehr in den Alltag (inklusive Speisepläne für Entlastungs- und Aufbautage).

Im Anschluss kann der Leser einen Test machen welcher Fastentyp er ist bzw. welche Fastenmethode am besten zu ihm passt, was sehr hilfreich ist, wenn man sich im Dschungel der einzelnen Fastenmethoden noch keinen Überblick verschafft hat.

Der Überblick über die einzelnen Fastenmethoden schließt sich jedoch an und ich erkläre die gängigsten klassischen Fasten-Formen kurz und übersichtlich (Basenfasten, Fasten nach F.X. Mayr, Buchinger Fasten, Saftfasten und Molkefasten).

Dem Kapitel über die klassischen Fastenformen schließt sich ein Kapitel an über neuere und teilweise gerade sehr populäre Fastenformen wie das Intervallfasten in seinen unterschiedlichen Ausprägungen. Dieses Kapitel fand ich besonders interessant, weil das Intervallfasten enorme Effekte auf unseren Körper hat und sich durch seine Kürze und Alltagstauglichkeit sicherlich als moderne Fastenart durchsetzen wird.

Das Thema Fasten als „gesunder Verzicht“ liegt mir sehr am Herzen, da ich überzeugt bin, dass Fasten häufig der perfekte und notwendige Einschnitt ist, Ernährungsgewohnheiten zu durchbrechen, den Körper auf Reset zu setzen und noch einmal mit einem besseren Plan bei Null anzufangen.

Daneben sind inzwischen auch die positiven Effekte, die Fasten auf unseren Körper und unsere Gesundheit hat wissenschaftlich belegt und anerkannt (Stichwort: Autophagie – ein Selbstreinigungs-Prozess auf Zell-Ebene der nach 14-16 Stunden Nahrungsverzicht in den Körperzellen angestoßen wird). Auch die aktuelle Forschung hierzu finde ich sehr spannend und auf diesem Gebiet tut sich gerade weltweit sehr viel.

Daneben ist das Buch von Isabelle Vandeplassche wunderschön illustriert. Als ich das fertige Manuskript im Dezember in den Händen gehalten und hier zum ersten Mal das fertig Buch im richtigen Layout gesehen habe war ich total überwältigt wie schön es geworden ist. Es ist schon etwas anderes einfach knapp 100 Seiten getippt in WORD beim Verlag einzureichen und diese Texte plötzlich zum Leben erweckt sind durch Illustrationen, Schaukästen, Checklisten etc.

Das gefällt mir persönlich sowieso besonders gut am Buch, dass es zwar ein Sachbuch ist, sich aber nicht so liest. Die Seiten sind eingeteilt in kleine Abschnitte, Schaukästen, kleinen Infoboxen, Checklisten, usw.. Dazwischen tauchen überall Isabelles wunderschönen Aquarell-Zeichnungen auf die das Buch zu einem kleinen Gesamt-Kunstwerk machen.

Aber schaut es euch gerne selbst an – es ist im Buchhandel erhältlich. Alternativ könnt ihr es z.B. auch hier bestellen.

Ein kleiner Ausblick: So geht es weiter

Wie oben schon beschrieben liege ich gerade mit meiner Website in den letzten Zügen. Auch hier betrete ich komplettes Neuland, da ich mich entschieden habe die Website selbst zu bauen. Ich darf gerade jeden Tag dazu lernen und liebe es die Freiheit zu haben alles genau so zu gestalten, wie ich es mir vorstelle. Aber ein Ende ist in Sicht, ich bin gerade mit dem letzten Feinschliff beschäftigt und lasse euch wissen, sobald sie fertig ist. Ich bin jetzt schon gespannt auf euer Feedback.

Parallel wird es auch hier auf dem Blog endlich weiter gehen mit Rezepten und Tipps & Tricks rund um die gesunde Ernährung.

Seit einigen Monaten beschäftige ich mich nebenher z.B. viel mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und wie wir neue Rituale die uns stärken, motivieren und gut tun erfolgreich in unseren Tag integrieren. Hier spielen frühes aufstehen und eine schlaue Morgen-Routine eine wichtige Rolle. Dazu ganz bald mehr.

Bis dahin lasst es euch gut gehen & alles Liebe!

4 Herzen!

Das könnte dir auch gefallen...

Keine Kommentare